Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

AHA! Sylvia C. Trächslin

Ich freue mich über Ihre Kontaktaufnahme

Sylvia C. Trächslin
Weidenweg 10, CH-4127 Birsfelden
Telefon +41(0)61 643 92 26
s.traechslin@vtxmail.ch

Auf Social Media teilen

Jedes Lebewesen ist Teil
verschiedener sozialer Systeme.
In jedem sozialen System sind alle miteinander verbunden, hängen alle miteinander zusammen und beeinflussen sich alle wechselseitig
mit
ihrem Denken,
Fühlen, Tun und Sein.

Rückmeldungen LernCoaching (nlpaed)

20-jährige Auszubildende
Die Auszubildende berichtet: "Im Januar 2007 habe ich folgendes Ziel formuliert: Ich schaffe es, die Berufsabschlussprüfungen mit Auszeichnung zu absolvieren, das heisst mit mindestens der Note 5.3 (in der Schweiz gilt die '6' als beste Note) abzuschliessen und habe so die Türe zur nachträglichen Berufsmaturität offen. Die Zielformulierung, die Hilfe beim Strukturieren des Lernstoffs und der Lernzeit, das Aufbau-Coaching und das beharrlich am Ball bleiben bezüglich Lernen haben sich ausbezahlt. Ich habe mein Ziel erreicht und weiss heute, dass es nicht stimmt, dass ich nicht lernen kann (eine Überzeugung aus meiner Schulzeit), sondern: Ich kann erfolgreich lernen."

Anmerkung Lernberaterin/LernCoach NLPaed:
Die junge Frau (Legasthenikerin) wusste zu Beginn der Beratung/des Coachings nicht, wie sie Lernen sollte. Sie benötigte Hinweise und Tipps für das Sichten, Strukturieren und die Planung von Lernzeiten und konnte anschliessend ohne weiteres LernCoaching lernen. Was sie jedoch brauchte, waren ressourcenfokussierte Coachings, um mit der schwierigen Situation im Lehrbetrieb umzugehen sowie ihre daraus resultierenden Lerntiefs zu meistern und jahrealte, limitierende Glaubenssätze (Legastheniker sind dumm und können eh nicht lernen. Ich darf keine Fehler machen, sonst gelte ich als dumm. etc.) mit Energie freisetzenden Glaubenssätzen zu ersetzen.

17-jähriger Schüler
Dieser Schüler berichtet folgendes: "Das Sichten und Strukturieren des Lernstoffs war total anstrengend. Ich konnte nicht mehr soviel mit Freunden ausgehen und war fast täglich und während 2,5 Monaten am Lernen. Aber es hat sich gelohnt. Denn ich habe, gemäss meiner Lehrerin, als einziger Schüler die Note 5,5 in der Abschlussprüfung zum von mir gewählten Abschlussfach erhalten und damit die Note, die ich beim Ziele bestimmen bestimmt habe erreicht."

Anmerkung Lernberaterin/LernCoach NLPaed e.V.:
Dieser Schüler (Dyskalkuliker) stand drei Monate vor der Abschlussprüfung vor einem riesigen Lernstoffberg (Geschichte mit den Themen 'Absolutismus, Imperialismus, Aufgeklärter Absolutismus, Menschenrechte, Demokratie, Französische Revolution, Schweizer Staatskunde').
Er formulierte am Anfangdes LernCoachings die Note 5,5 als Zielnote seiner Geschichtsabschlussprüfung.
Bei dieser Zielformulierung wurden die Selbsterreichbarkeit dieses Notenziels sowie vorhandene Hindernisse geklärt und bearbeitet.
Lern-Durchhänger gab es einige Male. Diesen wurde jedes Mal wieder mit dem Hinweis auf seine Zielformulierung und dem Anerkennen seines wachsenden Wissens bezüglich gewähltem Abschlussfach begegnet.
Der LernCoach (nlpead) setzte folgende Arbeitsmethoden/Lerntechniken ein:

  • Training im Lernbereitschaft herstellen mit den 'Schnellen Sechs'.
  • Lernstoff sichten und strukturieren am Flip Chart.
  • Fotografieren der Flip Charts.
  • Fotografierte Flip Charts ausdrucken und in ein handliches A5-Format binden.
  • Erstellen eines Mind Map, nur noch mit themenspezifischen Schlüsselbegriffen zum Lernen für das Lernen unterwegs.
  • Training in der der Dilts-Methode (Innerer Bildschirm, Innerer Helfer) für die nachhaltige Verankerung des gelernten Lernstoffes.