Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

AHA! Sylvia C. Trächslin

Ich freue mich über Ihre Kontaktaufnahme

Sylvia C. Trächslin
Weidenweg 10, CH-4127 Birsfelden
Telefon +41(0)61 643 92 26
s.traechslin@vtxmail.ch

Auf Social Media teilen

Jedes Lebewesen ist Teil
verschiedener sozialer Systeme.
In jedem sozialen System sind alle miteinander verbunden, hängen alle miteinander zusammen und beeinflussen sich alle wechselseitig
mit
ihrem Denken,
Fühlen, Tun und Sein.

Präventionsprogramm Helden, Sündenböcke & CoPräventionsprogramm Helden, Sündenböcke & CoAnschlussprogramm CREAMOBILE
Konzept für die offene Jugendarbeit

Zielgruppen Jugendliche in Jugendtreffs und Schulen

Idee und Umsetzung
Bei den steigenden Anforderungen der Gesellschaft und Wirtschaft braucht es neue und innovative Ansätze und Ideen, um Jugendliche dabei zu unterstützen, ihren Platz in der Gesellschaft zu finden, und den Herausforderungen des Alltags konstruktiv begegnen zu können.

Hilfreich sind dafür Treffs, wo Jugendliche Informationen vermittelt, und Unterstützung bei der Auseinandersetzung mit für sie wichtigen Themen erhalten, sowie auf Wunsch ressourcenorientiert gecoacht werden. Mit einer an ihre Bedürfnisse angepassten Begleitung können sie den Herausforderungen im Alltag leichter stand halten, ihre Werte regelmässig reflektieren und ihre Eigenständigkeit Schritt für Schritt ausbauen.

Creamobile AnschlussprogrammCreamobile AnschlussprogrammDas Konzept CREAMOBILE-Treffs, Anschlussprogramm des Präventionsprogramms Helden, Sündenböcke & Co fokussiert auf das oben Beschriebene und beinhaltet deshalb folgende thematische Eckpfeiler

  • Information der Jugendlichen zu lebenskundlichen Themen
  • Förderung der flexiblen Einnahme von Rollen
  • Jugendliche im Vertrauen in sich und in ihre sozialen Kompetenzen stärken
  • Bei Bedarf und ergänzend ressourcen- und lösungsorientiertes Coaching anbieten

Praktische Umsetzung der CREAMOBILE Idee in der offenen Jugendarbeit als Pilotprojekt

  • Alle zwei Wochen treffen sich Jugendliche zwischen 11-16 Jahren / 17-20 Jahren, je nach Thema auch Geschlechter getrennt, im Treff.
  • Die Jugendlichen leiten ihre Treffs selber und werden dabei von erwachsenen Bezugspersonen (JugendsozialarbeiterInnen, AnimatorInnen, SchulsozialarbeiterInnen, Fachpersonen Betreuung oder andere) bei der Planung, Organisation und Leitung der Treffs unterstützt.
  • Eröffnet werden die Treffs mit einem gemütlichen Teil: Zum Beispiel gemeinsam etwas trinken und knappern.
  • Anschliessend leiten die jugendlichen TreffleiterInnen über zum themenspezifischen Mini-Workshop.
  • Während diesem Mini-Workshop referieren jugendliche TreffleiterInnen alleine oder gemeinsam mit einer externen Fachperson kurz über ein Thema (Rollen, Budget, Sexualität, Gewalt, Alkohol, Drogen, erste Liebe, Spiritualität, Migration, Integration u.a.) und leiten den anschliessenden Austausch unter den jugendlichen TeilnehmerInnen.
  • Benötigen jugendliche TeilnehmerInnen aufgrund ihrer Lebensumstände Coaching, übernehmen dies die erwachsenen Begleitpersonen. In besonderen Situationen machen diese Begleitpersonen Jugendliche auf andere Beratungsstellen und Hilfsangebote aufmerksam.

Während der Projetphase Helden, Sündenböcke & Co entwickelte ich, Sylvia C. Trächslin, ein Konzept zur Gestaltung solcher CREAMOBILE Treffs. Im Sommer 2006 habe ich das Konzept in Zusammenarbeit mit Thomi Jourdan, ehemaliger Streetworker und damaliger Leiter der Offenen Jugendarbeit des Jugendsozialwerks Basel-Landschaft weiter ausgearbeitet.

Während einer Pilotphase testete die Stiftung Jugendsozialwerk Basel-Landschaft das Konzept und erarbeitete diese zugleich modulare, praxisbezogene Werkzeuge für die coachingbasierte und prozessorientierte Jugendarbeit, sowie die Gewährleistung des KnowHow-Transfers an interessierte Institutionen. Finanziert wurde das Pilotprojekt vom Lotteriefonds Basel-Landschaft.

Urheberin Sylvia C. Trächslin

Umsetzung des Anschlussprogramms Creamobile
Stiftung Jugendsozialwerk Blaues Kreuz BL, Hans Eglin, Leiter

Industriestrasse 28, 4133 Pratteln
Tel. 061 827 99 80, Fax 061 827 99 98, Mobile 079 439 60 05

hans.eglin@jugendsozialwerk.ch - www.jugendsozialwerk.ch