Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

AHA! Sylvia C. Trächslin

Ich freue mich über Ihre Kontaktaufnahme

Sylvia C. Trächslin
Weidenweg 10, CH-4127 Birsfelden
Telefon +41(0)61 643 92 26
s.traechslin@vtxmail.ch

Auf Social Media teilen

Jedes Lebewesen ist Teil
verschiedener sozialer Systeme.
In jedem sozialen System sind alle miteinander verbunden, hängen alle miteinander zusammen und beeinflussen sich alle wechselseitig
mit
ihrem Denken,
Fühlen, Tun und Sein.

Wie es zum Begriff Quantencoaching® kam

Das persönliche erfahren und miterleben von Gewalt, Macht- und Substanzen-Missbrauch, Sucht/Abhängigkeit und Co-Abhängigkeit in Familien- und Arbeitssystemen führte mich zu intensiven herausfordernden Quantenschritten und Quantensprüngen im Denken, Handeln, Arbeiten sowie in der Sicht auf die verschiedenen Welten, auf therapeutische Verfahren allgemein, auf die Politik, Ökonomie und Ökologie in umfassender Hinsicht.

Ich habe zwischen 1986 und 1997 auf Grund persönlicher Herausforderungen verschiedene Ansätze in der Behandlung und Beratung bei komplexen Lebenssituationen, Krisen und co-abhängigem Verhalten ausprobiert und deren Wirkungen persönlich erfahren. In diesen Ansätzen fehlte mir jedoch stets das Verständnis und eine vertiefte, ganzheitliche und umfassende Sicht auf Krisen und Prozesse, welche Menschen im Umfeld von gestörten, von Machtungleichheiten und Etablierten/Aussenseiter-Konstellationen bzw. Täter/Opfer- oder Opfer/Täter-Konstellationen belasteten Systemen sowie Suchtbelasteten erleben und erfahren können.

Im Zentrum der von mir in Anspruch genommen Beratungen oder Therapien stand selten das "Wie kann ich mit der Situation umgehen?" oder "Welche Ressourcen für Lösungen aus herausfordernden Situationen und Beziehungsverflechtungen stehen zur Verfügung?", sondern vorwiegend die Analyse des Woher und Warum. Selbstverständlich half das Klären des Woher und Warum auch, jedoch unterstützte es mich ab einem bestimmten Punkt nicht weiter dabei, mich aus destruktiven Verstrickungen zu entflechten. Im Gegenteil ich erlebte diese Fragestellungen eher als herausfordernde Situationen in Länge ziehend und den Zugang zu Ressourcen blockierend.

Dies änderte sich von einem Tag auf den anderen als ich 1997 auf die systemisch-lösungsorientierte Gesprächs- und Körpertherapie stiess und kurz darauf, im Zusammenhang mit Ausbildungen, NLP-Werkzeuge und die systemische Strukturaufstellungsarbeit kennenlernte. Ich entdeckte, dass es möglich ist in kurzer Zeit scheinbar unlösbare, verstrickte Situationen zu erfassen und zu entflechten, in Kontakt mit Ressourcen, Lösungen und Möglichkeiten zu kommen und damit direkt, selbstverantwortlich und mit Blick auf das Wohl von mitbetroffenen Gemeinschaften auf die Handlungsebene zu gelangen.

Als Folge dieses Entdeckens verknüpfte ich

  • Erfahrungen aus verschiedenen Therapie- und Beratungsformen,
  • Erkenntnisse sowie Gedanken aus der Quantenpsychologie (Stephen Wolinsky),
  • Aspekte aus dem europäischen Schamanismus (heilen, heisst an sich selbst arbeiten, auf Liebe, Ruhe, Kraft und Klarheit fokussieren, in Verbundenheit mit allem was ist leben und Erkanntes zum Wohle der Gemeinschaft einsetzen) und
  • ganzheitliche, komplementärmedizinische Ansätzen zu dem sich fortwährend weiterentwickelnden, ganzheitlichem Kurzzeitbegleitungsansatz: dem Quantencoaching®.